‹ zurück zur Übersicht

Steyr - MP34ö = MP34ö SASteyr - MP34ö = MP34ö SASteyr - MP34ö = MP34ö SASteyr - MP34ö = MP34ö SASteyr - MP34ö = MP34ö SA
ab: EUR 1.750,00*
* inkl. der gesetzlichen MwSt.; zzgl. Versandkosten
nicht verfügbar
Dieser Artikel ist momentan nicht lieferbar

Artikelnr.: 95254890

Steyr - MP34ö = MP34ö SA

Selbstlade - Büchsen ••• Kaliber 9mmLuger, 9x21IMI, 7,65mmLuger

WK2 Fertigung mit WaA, original Lauf und original Verschluss.

Original, äußerst seltene Steyr Solothurn MP34ö als Selbstladebüchse "MP34ö SA" in gutem bis sehr guten Originalzustand. Gefertigt werden diese Selbstlader auf Basis abgeänderter MP34ö Originalteile aus original Steyr WKII-Fertigung. Daher auch mit Originalverschluss und Originallauf im Originalkaliber 9mmLuger.
Die semi-auto Abänderungen wurden schonend durchgeführt und sind von außen unsichtbar.

Von all unseren semi-auto MPs schießt die MP34ö SA mit Abstand am präzisesten und kann mit modernen Pistolenkaliber-Selbstladern spielend mithalten. Insbesondere im Kaliber 7,65mmLuger. Für die, die das Maximum an Präzision aus Ihrer MP34ö SA heraus holen möchten, bauen wir den Verschluss auf "aufschießend" um (siehe Aufwertungen, unten).

Kurzbeschreibung
System: zuschießender Masseverschluss (wie original) oder aufschießend (siehe Aufwertungen, unten)
Gesamtlänge: 820mm
Lauflänge: 208 mm
Schaftlänge: 330mm
Gewicht: 4400g mit Magazin
Lauf/Laufseele: Spiegel blank
Schussleistung: sehr gut
Abzug/Abzugsgewicht: Druckpunktabzug / ca. 1600g
Schaft: Nussbaum mit Ölfinish
Visierung: schiebe Kimme bis 500m/ seitenverstellbares Korn
Nummerngleich: meist ja
Überarbeitet: nein
Finish: ca. 50 (gut) - 90 (sehr gut) % Brünierung bzw. Lackierung
Neubeschuss: ja
Magazin: original 32 Schuss
Für Jäger und Sportschützen können wir Magazine auf zwei bzw. zehn Schuss abändern (25,- € Aufpreis).

Aufwertungen:
Kaliberwechsel 9x21IMI (vor Erstauslieferung) = 95,-€
Laufwechsel Kal. 7,65mmLuger (vor Erstauslieferung) = 195,-€
Aufschießender Verschluss = 245,-€

Stempel/Beschriftung:
Gehäusedeckel vorne, oben: portugiesisches Wappen, "1942"
Gehäusedeckel hinten, oben: Steyr Wappen
Schaft rechts: portugiesisches Wappen, "1942"
Schaftkappe: ein Kreuz und ein Kreis
Sicherungsplatte: "T", "S"
Fast alle Teile mit WaA189 und kleinem Steyr Stempel
Sonst die übliche Benummerung.

Der Preis von 1750,-€ versteht sich für ein MP34ö SA, dessen Brünierung bzw. Lackierung durch verstärkten historischen Einsatz abgegriffen ist (ca. 50% erhalten). Für einen Preis von 1975,-€ suchen wir Ihnen ein Exemplar mit ca. 90% erhaltener Brünierung bzw. Lackierung heraus (Fotos beispielhaft). Es sind nur eine hand voll ganz besonders schöner Exemplar mit über 95% erhaltenem Finish dabei. Der Preis für diese liegt bei 2175,-€.
Es waren auch ein paar Stücke mit nur zweistelligen Seriennummern dabei (Aufpreis).

Der Riemen dient nur zur Dekoration, ist nicht Bestandteil des Angebots und kann neben diversem anderen Zubehör auf unserem Onlineshop erworben werden.


Geschichte/Randdaten:
Ich persönlich als Büchsenmacher muss einfach gestehen, "die Steyr-Solothurn MP34ö ist meine absolute Lieblings MP".
Jeder der dieses Stück Handwerkskunst schon mal in den Händen halten durfte oder sogar die Chance hatte ein paar Schüsse damit abzufeuern, wird mir zustimmen, dass die MP34ö für einen Waffentechnik begeisterten ein absolutes Muss ist.
Ich hatte jetzt schon mehrere Exemplare in der Hand, jedoch muss ich schamlos zugeben, dass mir allein beim Betrachten des Gehäuses immer wieder schwindelig wird.
Kaum zu glauben, dass ein solches überaus aufwändiges Frästeil bereits Anfang der 1920er Jahre aus einem Stück Stahl gefräst, so präzise verarbeitet und anschließend militärisch eingesetzt werden konnte.
Allein der Gedanke, dass sich dieses lange, unsymmetrische Stück Stahl (Gehäuse) mit verschiedensten Wandstärken nach dem Härten sicherlich komplett verzogen haben musste, Lauf und Verschluss jedoch so eingepasst werden konnten, dass der Verschluss als rundes Drehteil saugend durch das Gehäuse gleitet und die Läufe fast spannungsfrei eingeschraubt wurden und somit ausgezeichnet schießen, ist fast unvorstellbar.

Eine absolute Besonderheit liegt darin, dass der integral am Gehäuse ausgearbeitete Magazinschacht zugleich als Magazinlader dient. Hier wird einfach das Magazin von unten in den Magazinschacht eingeführt und kann mit Hilfe von Ladestreifen in Windeseile geladen werden.

Doch nicht nur die Technik, Fertigung und Verarbeitung macht diese Pracht-MP so einzigartig. Auch die Geschichte und der damit verbundene Einsatz verstärkt die Faszination.
Auch wenn die Steyr MP34ö in der Fertigung die wohl aufwändigste und somit teuerste Maschinenpistole aller Zeiten darstellt, wurde die MP34ö von verschiedensten Streitmächten und Einheiten eingesetzt.
Selbstverständlich im österreichischen Heer der Polizei als auch später dann bei der Wehrmacht, Luftwaffe, Marine, XX und bei vielen Weiteren vor, während und noch lange nach dem zweiten Weltkrieg.
Die hier angebotenen MP34ö wurden wie auch die K98 für den Portugal Kontrakt gefertigt, jedoch nie ausgeliefert und somit von deutschen Einheiten eingesetzt.

Einen Bericht über die Geschichte der MP34ö finden Sie im

DWJ Extra 10

Mit freundlicher Genehmigung der dwj Verlags-GmbH

www.dwj.de

Anmerkung: Auf Seite 16, Absatz 3, Zeile 5 (& Seite 17, Bildbeschreibung) wurde angegeben, dass die MP34ö nur bis 1939 mit einer Ladevorrichtung ausgestattet wurde. Tatsächlich ist es jedoch so, dass nur die sehr frühen Exemplare (z.B. S1-100) nicht über eine Ladevorrichtung und später dann alle über eine entsprechende Vorrichtung verfügten.
Für den Bericht wurde von uns ein SLK34ö (semi-auto MP34ö mit neuem Lauf und rekonstruiertem Verschluss) zur Verfügung gestellt.

Sichern Sie sich dieses herausragende Stück österreichisch-deutscher Waffengeschichte.

Technische Daten

  • Abzug/Abzugsgewicht: Druckpunktabzug 1600g
  • Gesamtlänge: 820mm
  • Gewicht: 4400g mit Magazin
  • Kaliber: 9mmLuger
  • Kaliber: 9x21IMI
  • Kaliber: 7,65mmLuger
  • Lauf/Laufseele: neu blank
  • Magazin: original 32 Schuss
  • Schaftlänge: 330mm
  • Schussleistung: sehr gut
  • Zustand: 2; 3 = leichte Gebrauchsspuren - gebraucht
  • Modell: MP34ö = MP34ö SA
  • Land: Deutschland
  • Land: Österreich
  • Schusskapazität: 2
  • Schusskapazität: 10
  • Schusskapazität: 32
Zum Kauf dieses Produkts ist die Vorlage der Erwerbsberechtigung erforderlich!
 

Haben Sie weitere Fragen zu dem Artikel?

 

Bevor Sie das Formular ausfüllen und absenden, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung!

Montag bis Freitag
8.30 -12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 89 / 77 67 37
info@waffen-niedermeier.de
Anfahrt - Der Weg zu uns
 
Bitte wählen Sie das Bild mit folgenden Symbol aus:

Sonne